AH Winkels/Mengerskirchen - AH Löhnberg/Waldhausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andreas Böttig   
Sonntag, den 31. Mai 2015 um 00:00 Uhr

Löhnberg/Waldhausen liefert Abwehrschlacht

 

SG Winkels/Mengerskirchen – SG Löhnberg/Waldhausen 1:1 (1:0)

 

Das 1:1 zwischen der SG Winkels/Mengerskirchen und der SG Löhnberg/Waldhausen war ein Unentschieden, das von einer Vielzahl an Torchancen - insbesondere Seitens der Platzherren - geprägt war und es lag durchaus ein wesentlich höheres Resultat im Bereich des Möglichen. Winkels/Mengerskirchen war von Beginn an das spielbestimmende Team und drängte mit dem Wind im Rücken die Gäste in die Defensive. Diese konnten sich während der ersten Halbzeit kaum aus der Umklammerung befreien und hatten es lediglich ihrer starken Abwehr und vor allem ihrem überragenden Torhüter Bernd Wittkop zu verdanken, dass es zur Pause nur 1:0 für die Einheimischen stand.

 Einziges Manko der Gastgeber im ersten Durchgang war es, dass sie ihre Vielzahl an Großchancen, gegen die sehr defensiv eingestellten Kombinierten aus Löhnberg und Waldhausen, die nahezu mit ihrem letzten Aufgebot aufliefen und fast gänzlich ohne Kreativspieler auskommen mussten, nicht nutzten. Ein weiteres Plus der Gäste war ihr unermüdlicher Einsatz und so lieferten sie den anstürmenden Platzherren eine wahre Abwehrschlacht. Lediglich einmal war auch Bernd Wittkop machtlos, als Jürgen Radu aus zwanzig Metern abzog; Gästeverteidiger Andreas Böttig warf sich in den Schuss und fälschte dabei den Ball so ab, dass er für seinen Keeper unerreichbar war. Nach dem Seitenwechsel konnte Löhnberg/Waldhausen nun mit dem Wind im Rücken die Partie etwas offener gestalten, obwohl Winkels/Mengerskirchen weiterhin die größeren Spielanteile hatte. Die erste richtige Chance der Gäste, hatte Ernst-Helmuth Hoffmann, der nach einem Eckstoß von Stefan Jochum aus fünf Metern über das Tor schoss. Wenige Minuten später zielte er jedoch besser, als Thorsten Eidenmüller ein verunglücktes Abspiel der Einheimischen abfing und seinen Stürmer in Szene setzte, der sich die Chance zum vielumjubelten Ausgleich nicht entgehen ließ. Winkels/Mengerskirchen warf in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, doch es blieb schließlich beim für die Gäste glücklichen, wenn auch aufgrund ihres großen kämpferischen Einsatzes nicht unverdienten 1:1 in einer weitgehend sehr faireren Alt-Herren-Partie.

SG Löhnberg/Waldhausen: Bernd Wittkop, Thomas Aberfeld, Andreas Böttig, Thorsten Eidenmüller, Lars Fischer, Ulrich Grölz, Ernst-Helmuth Hoffmann, Tobias Hülsmann, Stefan Jochum, Michael Kaiser, Jens Liebel und Thorsten Lehr.

Tore: 1:0 Jürgen Radu (25.), 1:1 Ernst-Helmuth Hoffmann (55.)